Unser Team

Was bedeutet Deva Shakti und welche Bedeutung hat das Symbol?

Der Name Deva Shakti kommt aus dem Sanskrit. Deva bedeutet strahlend und Shakti bedeutet Kraft. Deva Shakti ist also die strahlende Kraft. Es geht um die göttliche strahlende Energie, die jeder in sich trägt. Wir haben es uns zur Vision gemacht, den Menschen durch Yoga und Ayurveda ihren Weg zurück zu ihrem Herzen, zu ihrer Natur zu zeigen. Sich zu erinnern, dass alles, was wir brauchen, bereits in uns ist. Wir wollen dein Herz zum Leuchten bringen, damit du glücklich durch dein Leben gehst!

Unser Logo/Symbol ist die Triskele, ein altes und magisches Zeichen der Kelten. Es ist ein uraltes Zeichen, fast so alt wie die Menschheit selbst. Es steht für Dreifaltigkeit, für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Für Wachstum und Entwicklung, für das weibliche und männliche Prinzip. Für die Lebenszyklen, die Sonnenbewegung, die Mondphasen, für Leben und Tod. Noch dazu ist es so einfach und gleichzeitig einfach nur wunderschön! 🌹
Deva Shakti Yoga und Ayurveda ist ein physischer und psychischer Ort für euch, um ganz bei euch anzukommen, zu wachsen und euch zu entwickeln, um dich selbst (wieder) zu entdecken!

Eva

Hey, ich bin Eva, die Inhaberin und Raumhüterin von Deva Shakti Yoga und Ayurveda und möchte dich hier auf eine kleine Reise in mein Leben und meine Person mitnehmen.

Geboren wurde ich vor mehr als 33 Jahren im schönen Landkreis Vechta, meine Kindheit verbrachte ich gut behütet in Holdorf, umgeben von meinen 3 Brüdern, dem Wald vor der Haustür und einer Menge Lebensfreude im Gepäck. Nach der Schule absolvierte ich eine Ausbildung, ein Studium, einige Arbeitsstellen, viele Umzüge, einige Reisen in ferne Länder, lernte viele neue Menschen kennen, machte spannende Erfahrungen und lernte vieles über mich und mein Leben. Vor 7 Jahren kehrte ich wieder in die Heimat zurück und lebe jetzt mit meinem Mann und meinen zwei Töchtern in Damme, baue ein altes charmantes Bauernhaus in Neuenkirchen um und habe seit Anfang Juni 2020 eigene wunderschöne Räumlichkeiten im Herzen von Damme gefunden.

Yoga, Ayurveda und Meditation begleitet mich seit mehr als 12 Jahren. Doch, das war natürlich nicht immer so. Ich weiß nicht genau, wann es begann, aber schon früh spürte ich eine tiefe Sehnsucht in mir, wonach, dass wusste ich selbst nicht. Eine Sehnsucht nach mehr wissen, mehr erfahren, mehr fühlen. Eigentlich war es ganz einfach, es war eine Sehnsucht nach mir selbst. Doch das wusste ich am Anfang noch nicht. Immer wieder versuchte ich durch die Änderung meiner äußeren Umstände einen Normalzustand zu erreichen, einen Zustand in dem ich ein schönes Leben führen könnte. Doch immer wurde ich getrieben von meiner inneren Sehnsucht doch nochmal genauer hinzuschauen.

So führte mich das Leben zum Ayurveda, zur Meditation und zum Yoga. Schon während meines Studiums der Ernährungswissenschaft, begann ich meine erste Yogaausbildung zur Kundalini Yogalehrerin und auch mit dem Unterrichten, es machte mir mega viel Freude und ich spürte sofort, dass es meine Passion war, denn es war so leicht und einfach. Nach dem Studium reiste ich nach Nepal, um dort eine weitere Yogaausbildung zur Vinyasa/Hatha/Ashtanga Yogalehrerin zu machen. Ich wollte mehr!

Während meiner Ausbildung mit vielen wundervollen Menschen aus der ganzen Welt, überraschte uns das seit Jahrzehnten stärkste Erdbeben, während einer Yoga Philosophie Stunde. Diese Erfahrung hat mich sehr geprägt, denn ich spürte wie klar und voller Vertrauen im Innern war. Ich spürte, dass ich beschützt war und das es mehr, viel mehr gibt, zwischen Himmel und Erde als das, was wir in unserem Alltags-Bewusstsein wahrnehmen können. Ich spürte auch die starke Gemeinschaft in der Zeit danach in unserer Yogagruppe, die offenen Herzen und der Zusammenhalt.

Yoga und meine Reisen haben mich gelehrt, dass ich dem Leben vertrauen darf, das alles zum richtigen Zeitpunkt zu mir kommt. Das mein Herz immer die Wahrheit spricht und jeder Mensch eine Wahrheit, ein Geschenk, eine eigene Medizin in sich trägt, die es gilt in die Welt zu tragen. Diese Medizin, dieses Licht in Dir möchte ich dir zeigen – denn auch du bist einzigartig und wirst gebraucht! Wir sind alle hier, um zu strahlen, auch wenn wir das oftmals nicht glauben und uns kleiner machen als wir sind!

So freue ich mich, dich auf der Matte beim Yoga, bei einer Beratung, Workshop oder Zeremonie kennen zu lernen und auf deinem Weg zu dir selbst zu begleiten. Du hast er verdient glücklich zu sein. Sat nam, deine Eva

Meine Yoga und Ayurveda Ausbildungen:

300h Yoga Lehrer Aufbau-Ausbildung i. A. – Yogastudioonline, Tanja Martens

30h Yoga-Sequenzing, die Architektur des Flows – Yogaflow Münster

50h Prä- und Postnatal Yoga Fortbildung, Yogaflow Münster

Ayurveda-Therapeutin: Ayurveda Therapeutin Basis, Ayurveda Gesundheitsberaterin, Ayurveda Ernährungsberaterin, Ayurveda Teherapeutin Intensiv, Ayurveda Massage Ausbildung i. A. – Ayurveda Campus, Schwerin

200h Ashtanga/Hatha Yoga Lehrer Ausbildung, Rishikul Yogshala, Nepal

Ayurveda Massage Ausbildung – Om Family, Nepal

220h Kundalini Yoga Lehrer Ausbildung – 3HO Bremen

Meine Ausbildungen im Bereich Energiearbeit:

Beamdream Breathwork Teacher Training i. A. – Beamdream Corrina Holzner, Österreich

Breathwork Teacher Training Level 1 – Erin Telford, L.A.

Human Design Academy Ausbildung – Selbstentdeckung

Cacao Initiation – Francesca Julia, Basel

The Art of Ritual and Sacred Space – Cacao Mama, Serap Kara

Reiki Level 1 – privat, Münster

Meine Ausbildungen & Studium:

Ökotrophologin (Ernährung- und Haushaltswissenschaften B. Sc. – Hochschule Osnabrück

Fachfrau für Bio Gourmet Ernährung IHK – BioGourmet Akademie Köln

Gestalterin für visuelles Marketing IHK – Lengermann und Trieschmann, Osnabrück

Rike

Hallo liebe:r Yogi:ni, mein Name ist Friederike Pundt, ich komme aus Damme und praktiziere seit fünf Jahren Yoga.

Viele Jahre ging ich zum Pilates, dort gefiel es mir sehr gut, dennoch fehlte mir etwas. Ich hatte das Gefühl, da muss doch noch mehr sein als bewusste körperliche Bewegungen. 

Bei einem Familientreffen lernte ich Eva kennen. Wir unterhielten uns über Ihre Yoga-Ausbildung und den Unterschieden von Yoga und Pilates. Eva lud mich zum Yoga ein, um es mal zu probieren. Dieser Einladung folgte ich gern und was soll ich sagen: Mich hatte das Yoga-Fieber gepackt! Ich schlief so gut wie schon lange nicht mehr und der Gesang zu den Übungen im Kundalini-Yoga machte mir große Freude. Drei Jahre konnte ich den Dienstagabend kaum erwarten. Jede Yoga Session war anders und Eva ließ Elemente aus Kundalini und Vinyasa Yoga zusammen fließen, was mir besonders gefiel, da meine Passion die Meditationen sowie die sanften Yoga Stunden sind.

Im August 2020 entschloss ich mich selbst eine Yoga Lehrer Ausbildung zu machen, um noch tiefer in die ganze Materie einzutauchen. Noch während der Yoga-Ausbildung begann ich weitere Ausbildungen zum Life Trust Coach, Kinder und Jugendcoach sowie zur RIT Reflexintegrationstrainerin, die ich nun alle erfolgreich abschließen konnte. Warum all diese Ausbildungen? 

Yoga hat eine vielfältige Bedeutung und ist eines der sechs grundlegenden Systeme des indischen Denkens die unter dem Begriff drashana zusammengefasst werden. Dies könnte man übersetzten mit den Worten „sehen“ oder „die Schau“ aber auch eine bestimmte Art des Sehens bezeichnen. 

Wir können dabei an einen Spiegel denken, der so beschaffen ist, das wir unser inneres ‚Selbst’, darin erkennen können. Es bedeutet aber auch etwas zusammen zu bringen, zum Beispiel Menschen, die sich vorher noch nicht kannten oder aber auch den Geist bündeln. Wo wir dann schon bei einer weiteren Definition sind, Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst und anderen. Meine persönliche Lieblingsdefinition lautet aber: Erreichen, was bisher unerreichbar schien. 

Bevor ich Yoga praktizierte erschien mir einiges unerreichbar, dies ändertet sich aber stetig – Schritt für Schritt. Zu Beginn völlig unbewusst. Doch heute nutze ich Yoga und all mein Wissen aus den Ausbildungen bewusst, um das zu erreichen was ich mir als Ziel gesetzt habe. Seit April bin ich Selbständig als Yoga-Lehrerin, RIT Trainerin und Coachin. Ich gebe gerne all meine Erfahrungen weiter und freue mich über jede noch so kleine Veränderung bei mir und allen die ich ein Stück auf ihrem Weg begleiten darf.

Es ist eine Freude zu sehen, wenn meine Senioren-Yogis überrascht feststellen ‚Das konnte ich letzte Woche noch nicht!‘. Diese kleinen Veränderungen im Geist und Körper, das ist Yoga, denn wir haben einen Punkt erreicht, an dem wir vorher noch nicht gewesen sind.

Daher ist jeder ein Yogi und Yoga ist für jeden da. Egal wo du gerade stehst, was du gerade denkst, glaubst oder fühlst. Mit Yoga kannst DU alles erreichen was DU möchtest. Schau in das Kurs Angebot oder sprich mich oder meine KollegInnen an für ein persönliches Gespräch. Auch du findest deinen persönlichen eigenen Yoga-Weg.

Namaste´ deine Friederike

Mehr über meine Arbeit erfährst du hier: www.friederike-pundt.de

Ananda

Uwe erblickte bereits 1972 im dichterischen Dinklage das Licht der Welt. Die Kindheit von Uwe war geprägt von musikalischen Elementen und kreativem Sein. So hat er sich bereits in diesen Jahren nur dem zugewandt, was ihm beliebte. Als junger Mann kam er zur Bundeswehr, und diesen Beruf übt er immer noch aus. Durch wiederkehrende Schicksale ist er dann zum Yoga gekommen, … Man könnte auch sagen: Er wurde vielleicht ein bisschen in die Richtung verwiesen, mit Nachdruck. Denn bis zu diesem Zeitpunkt hat Uwe nicht an die Wirkung von Yoga geglaubt. 2017 ist dann der totale Umbruch vollzogen worden. Yoga wurde einer der wesentlichen Mittelpunkte in Uwes Leben. 2019 entschied er sich in einen Ashram zu gehen, um dort die Yogalehrerausbildung für sich zu vollziehen. Er hatte später zudem die Chance die erlernten Fähigkeiten bei der Bundeswehr weiterzugeben und die Soldaten mit Yoga zu fördern und zu unterrichten, um somit ihren Stresslevel positiv zu verbessern.
Ruhiges Leben, einfaches sein, harmonisches und stressreduzierter Alltag stehen seither im Vordergrund von Uwe. Neben der Yogalehrerausbildung ist Uwe auch Lachyogaleiter, Kinderyogalehrer und Entspannungstrainer. Seine klassischen Hatha Yoga Stunden bestechen durch meditative Haltepositionen, die die innere Kraft wecken, und den Geist klarer werden lassen. Die Atmung steht dabei im Vordergrund. Manchmal gibt es auch was zu lachen in seinen Unterrichten – zur Freude aller im Raum befindlichen Yoginis und Yogis. Alle Unterrichte von Uwe befassen sich unterschwellig auch mit dem faszialen Bindegewebe.
Uwe geht es nicht um Heldentum im Yoga oder intensive Flows, sondern darum, Herzen zu öffnen, starre und unbeweglichere Körper weicher und beweglicher werden zu lassen, ebenso möchte er dabei seine Erfahrungen weitergeben. Er achtet dabei auf die wohligen Empfindungen in der jeweiligen Praxis.
Auf die Frage, warum ein Berufssoldat Yogalehrer wird, antwortet er stets: Ich möchte die Bundeswehr weicher machen, es ist okay die Autorität auch mal abzulegen und gegen tiefe Bauchatmung einzutauschen. Ein besonderes Fabel von Uwe ist somit auch der reine Männeryoga, bei dem er die grenzenlose Kraft, die den Teilnehmern innewohnt hervorzuheben und sie mit progressiven sowie meditativen Entspannungstechiken verbündet.
Uwe ist unter den Yogis eher als der sanfte Krieger zu bezeichnen, der auch die Yin Yoga Praxis niemals außer Acht lässt.

Lia

Hey,

mein Name ist Lia & mit den folgenden Worten möchte ich dir einen kleinen Einblick in mein Herz geben.

Vor einigen Jahren, zu einer Zeit des inneren Ungleichgewichts, habe ich zum Yoga gefunden und durfte die kraftvolle Medizin dieser ganzheitlichen Lehre entdecken, erfahren und sich in mir entfalten lassen.

Durch meine regelmäßige Yogapraxis erfuhr ich eine große Transformation im Innen, sowie im Außen. Dabei entwickelte ich ein tieferes Bewusstsein für mich, meinen Körper & meine Seele, für meine Umwelt, unsere Erde und das Leben.

Ich durfte die Verbindung zu meinem Herzen festigen & lernte zu Vertrauen – auf den natürlichen Fluss des Lebens, das Universum & die flüsternde Stimme meines Herzens.

Sehr schnell spürte ich, dass ich noch tiefer gehen und die heilsame Kraft des Yoga mit der Welt teilen möchte. Also absolvierte ich im vergangenem Jahr eine Yogalehrerausbildung auf Madeira.

Unmittelbar danach eröffnete sich mir die Gelegenheit im Deva Shakti Studio meine eigenen Kurse zu geben…

…und so bin ich hier und lade dich ein mit mir auf eine Reise zu gehen.

Eine Reise in dein Inneres, in den Moment. Eine Reise zu deinem Herzen und deinem puren Sein. 

Meditation, Atemübungen & die körperliche Asana Praxis sind feste Bestandteile jeder Stunde.

Wir fließen durch die verschiedenen Haltungen, mal sanft & mal kraftvoll, verbunden mit unserem Atmen und unserem Körper. Dieser Flow-Zustand führt uns in den gegenwärtigen Moment und unterstützt uns dabei die äußere Welt loszulassen – und uns vollkommen unserer inneren Welt hinzugeben.

Jedes Mal bin ich sehr berührt und voller Dankbarkeit für all die Yogi:ni:s, die zusammen mit mir auf der Matte stehen und jede Stunde mit ihrer einzigartigen Energie bereichern.

Von Herz zu Herz,

Lia

Larissa

Namaste ihr Süßis 🤍
Mein Name ist Larissa und ich bin neu im Deva Shakti Yoga Studio. Einige kennen mich schon als Vertretung aus der einen oder anderen Stunde in Evas hübschen Studio in Damme. Geboren wurde ich in einer kleinen Stadt in Bayern namens Mühldorf am Inn. Das ist 25 Jahre her. Relativ früh sind meine Eltern mit mir und meiner Schwester zurück nach Norddeutschland gezogen. Jetzt komme ich vom schönen Dümmer See und bin froh und stolz mich bald Ökotrophologin nennen zu dürfen.
Ich stehe noch ganz am Anfang meiner Yoga Lehrerinnen Zeit und trotzdem habe ich das Gefühl nie etwas anderes gemacht zu haben. Ich praktiziere Yoga seit ca. 7 Jahren mal mehr mal weniger intensiv. Yoga hat mir so viel in meinem Leben geschenkt. Yoga hat mir beigebracht ich selbst zu sein und mich frei zu fühlen. Auf meinen Körper und meine Seele zu hören. Tief in mich hinein zu spüren und zu fühlen, was ich brauche.

Wenn ich meinen Yoga-Stil beschreiben sollte würde ich sagen „eine Mischung aus spiritueller tiefen Entspannung, klassischem Vinyasa Yoga, mal sanft, mal sehr kraftvoll, losgelöst von dem meist viel zu ernsthaften Alltag.” – soll bedeuten bei mir wird auch gerne gelacht. 🙂 Ich bin natürlich wie jede*r in einer stetigen Entwicklung, deshalb ändert sich wahrscheinlich hier und da immer mal etwas. Gebt mir gerne Feedback wenn euch danach ist oder euch etwas auf dem Herzen liegt. Ob positiv oder negativ, fühlt euch frei mit allem zu mir zu kommen. So können wir gemeinsam wachsen und ich lerne dazu.
Es geht mir darum gemeinsam vertrauensvoll Platz für mehr zu schaffen.
Mehr Entspannung.
Mehr Energie.
Mehr Selbstliebe.
Mehr Klarheit.
Mehr Achtsamkeit.
Mehr Dankbarkeit.
Mehr für Dich und mehr für mich.
Ich könnte noch viel mehr “mehr…” schreiben!

Der Gedanke selbst zu unterrichten packte mich schon vor 5 Jahren, aber die Zeit war wohl noch nicht gekommen. Nun bin ich glücklich und voller Dankbarkeit den Schritt vor ca. einem Jahr gewagt zu haben und mit meinen Stunden Deinen Geist und Körper bereichern zu dürfen.
Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zeit und bin gespannt Yoga mit dir und den anderen Yogis zu leben.

Einfach mal atmen, Larissa